15 Gedanken zu „Wie Stefanie im Amazonas mit einer Schlange badete

    1. Stefan Beitragsautor

      Das war nur ein Test, ob ihr auch aufmerksam lest…

      Ok, ich geb’s zu, da ist ein Fehler unterlaufen. Der verlorene Teil wird nachgeliefert.

      Aber: Ein Grund mehr, mal wieder auf unserem Blog vorbeizuschauen…

      Es grüßt ganz lieb
      Der Stefan

    1. Stefan Beitragsautor

      Hmm, in diesem Fall habe ich wohl unbewusst selbst beim Kopieren in die Zwischenablage zensiert. Aber vielleicht hilft es beim Antrag auf das China-Visum, wenn wir gewisse Grundfertigkeiten nachweisen können…

      Viele Grüße
      Stefan

  1. Benny

    Hey ihr Weltreisenden!
    Eure Bilder sind spitze, da wird man glatt neidisch.
    Wir wünschen euch weiterhin viel Spaß und lasst uns weiterhin mit so tollen Bildern teilnehmen.
    Ganz Liebe Grüße von
    Jonathan; Emilia, Stefanie und Benny

    1. Stefan Beitragsautor

      Hallo Familie Meyer!

      Vielen Dank für eure Nachricht!

      Mir ist da noch ein spontaner Gedanke gekommen: Wenn die Kleinen abends mal nicht schlafen können, ist vielleicht eine Gute-Nacht-Geschichte von unserem Blog hilfreich :)

      Liebe Grüße
      Stefan

  2. messj

    Hallo ihr zwei Weltenbummler.
    Das Bild „Steffi und das Faultier“ ist ja wohl zweideutig, oder? Ihr zwei Faulpelze laßt es euch ja ordentlich gut gehen.

    Gruß Jürgen

    1. Stefan Beitragsautor

      Hallo Jürgen,

      ich gebe einen Tipp: Stefanie ist die mit den blauen Augen…

      Aber faul sind wir nicht, sondern ganz fleißig am Texten! ;)

      Viele Grüße
      Stefan

  3. sonia_mess

    Hallo ihr Lieben, vielen Dank für euer Lebenszeichen, auch für die Email. Und für die vielen tollen Fotos. Ihr müsst unbedingt einen best-of-Fotoabend für Freunde machen, wenn ihr zurück seid. Lg, Sonia

    1. Stefan Beitragsautor

      Hi Sonia,

      das machen wir natürlich gerne. Soll es eher die best-of 3000 oder 5000 Serie werden und wie viele Wochen Urlaub könnt ihr für die Bildershow nehmen? *Ironie aus*

      Der erste Teil war allerdings ernst gemeint: Das machen wir wirklich gerne.

      Viele Grüße
      Stefan

Schreibe einen Kommentar