Paciencia

Ich hatte bereits geschrieben, dass ich meine Zeichenutentisilien mit auf Reisen genommen habe. In Jacó in Costa Rica gab es eine Künstlerin, die Unterrichtsstunden angeboten hat. Leider passten diese Workshops zeitlich nicht. Da Not bekanntlich erfinderisch macht, hatte ich die Idee, mich stattdessen in Nicaragua nach “clases” zu erkundigen.

In der Casa Tres Mundos in Granada machte ich den Künstler Jamir ausfindig, der bereit war, mir Unterrichtsstunden zu geben. Nach unseren Erlebnissen mit den Schildkröten, entschied ich mich dafür, eine solche mit Jamirs Acrylfarben auf Leinwand zu malen.

Er zeigte mir, wie ich zunächst eine Grundierung anfertige, die dann kurze Zeit trocknen musste. Danach zeichnete ich mit Bleistift die Umrisse der Schildkröte vor. Da mir das Bild anfangs noch nicht so gut gefiel, hat dieser Artikel, die Überschrift “Paciencia” erhalten, was übersetzt Geduld bedeutet. So geht man bei der Acrylmalerei Schicht für Schicht vor. Da ich anfangs diese Geduld noch nicht hatte, ermutigte mich Jamir regelmäßig mit “El arte es paciencia.” (Kunst ist Geduld). Am schönsten ist das Gefühl, wenn man sich mit seinem Kunstwerk verbunden fühlt und regelrecht darin versinkt.

Nach der Grundierung habe ich die Schildkröte vorkoloriert und dabei die Farben mit Wasser ineinander verlaufen lassen. Nach und nach mischten wir weitere Farben an und applizierten sie. Erst im dritten Schritt wurden die Flossen mit Umrissen versehen und der Schildkrötenpanzer erhielt erhält seine Struktur. Dann folgten die Schattierungen, die mit einem wässrigen Schwarz vorsichtig aufgetupft wurden. Hier konnte ich viel von Jamir lernen. Zum Schluss haben wir das Bild mit Farbsprenkeln unterschiedlicher Couleur versehen, was das Kunstwerk lebendiger wirken lässt.

Das Acrylbild so wie es in diesem Artikel abgebildet ist, ist über zwei Tage hinweg entstanden mit jeweils etwa drei Arbeitsstunden.

Ein Gedanke zu „Paciencia

Schreibe einen Kommentar